Corona Maßnahmen

Für Aktivitäten im Freien gilt die aktuelle Corona Rechtsverordnung RLP und insbesondere die Allgemeinverfügung Landkreis Südwestpfalz . Es gelten das Abstandsgebot und die Pflicht zur Kontakterfassung.


Zum Schutz und der Sicherheit aller Teilnehmer*innen gilt folgendes.

  • Jeder Teilnehmer hat in Coronazeiten eine besondere Verantwortung. Beim Auftreten von medizinisch ungeklärten akuten respiratorischen Symptomen (die Atmung betreffend), sowie Husten, Fieber, Schnupfen, Störungen des Geruchs-/Geschmackssinns et cetera, bleiben bitte zu Hause.
  • Abstand halten, mindestens 1,5 Meter
  • Gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc., vermeiden
  • Niesen oder Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch. Entsorgung des Taschentuchs in einer Tüte im Rucksack oder in einem Müllbehälter
  • Hände vom Gesicht fernhalten und Vermeidung mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren
  • Hände mindestens 20 Sek. gründlich mit Wasser und Seife waschen
  • Die Teilnehmer sollten möglichst unter Ihrer persönlichen Leistungsgrenze bleiben und sich nicht übernehmen, um sich zu schützen und um die Risiken für Rettungseinsätze zu minimieren
  • Keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel oder ähnliches teilen
  • Eine Tüte für den eigenen Abfall mitnehmen. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken finden darin Platz und anschließend im Rucksack
  • Keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe aufsammeln
  • Medizinische OP-Maske oder FFP2 Schutzmaske ist Pflicht bei Einkehr in den Innen- und Außenräumen (bis Sitzplatz) von Wanderhütten oder Gasthöfen.
  • Alle Fachinformationen zu Vermeidung des Infektionsrisikos sind auf der Seite des Robert-Koch-Instituts zu finden: https://www.rki.de/

Erläuterung: = Externe Links